FOTOAUSSTELLUNG WOHIN | September 2024

Die Frage nach dem WOHIN dürfte wohl allen Besuchern des Musiktheaters im November 2022 in Ridnaun in lebhafter Erinnerung geblieben sein. Sie stellte sich am Ende der spannenden und abwechslungsreichen Geschichte des Tales und sollte zur Reflexion, zum Nachdenken über die weitere Entwicklung Ridnaun's anregen.

Dasselbe Ziel verfolgte der zweite Teil unseres Projektes. Hier stellten sich einige Mitglieder der Heimatbühne Ridnaun und des Kirchenchores in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Armin Strickner drei unterschiedlichen Themen.

In einer Fotoausstellung wurden die erarbeiteten Bilderstrecken gezeigt, die aktuelle Situationen erkennen und spüren lassen haben sowie auch zum Nachdenken und lösungsorientiertem Überlegen anregten. Die Ausstellung verleitete zu interessanten, angeregten Diskussionen.

Ein Gemeinschaftsprojekt von:
Bildungsausschuss Ridnaun, Kirchenchor Ridnaun und Heimatbühne Ridnaun.

DETAILS:

Die dritte Ausstellung von WOHIN wird am 17.Sept.2024 feierlich eröffnet und läuft bis zum bis zum 25.Okt.2024 in der Cusanus Akademie in Brixen - Südtirol.

Kirche im Stillstand

WOHIN - Kirche im Stillstand

Die oftmals starre und althergebrachte Institution Kirche wird sich wohl oder übel, ebenso wie wir alle, den zeitlichen Veränderungen anpassen müssen. Durch Veränderungen kann die Kirche wieder an Bedeutung gewinnen und tragender Bestandteil der modernen Gesellschaft werden.

Wie kann die Kirche Gerechtigkeit predigen, wenn sie selbst alle Ämter einem Geschlecht zuordnet?

Inszenierende Darsteller:
Doris Kruselburger, Verena Wurzer mit Pfarrer Thomas Stürz

Die letzten Töne

WOHIN - Die letzten Töne

Musik trifft Stellen, da kommen Worte nicht hin. Bei kirchlichen Feiern unterstreicht der Gesang von Chören die christliche Botschaft. Jedoch werden die Mitglieder der Kirchenchöre immer älter und es gilt, durch gezielte Jugendarbeit dieses kulturelle und kirchliche Erbe weiterzutragen.

Wie können junge Menschen für den Gesang in der Gemeinschaft begeistert werden?

Inszenierende Darsteller:
Rosa Amrain (Mreisl Rose), Anna Wurzer (Joggele Nanne), Heinrich Maurmair (Kohler Heinrich), Natalie Klotz, Maya Harasser, Lena Amrain

WOHIN AUSWEICHEN

Es ist nicht zu bestreiten, dass der Tourismus viel zur wirtschaftlichen Entwicklung in Südtirol beigetragen hat. Aber es gibt auch Schattenseiten: Zerstörung und Übernutzung der Landschaft, Überlastung der Infrastrukturen, Veränderung der sozialen Strukturen und nicht zuletzt fehlender Freiraum für die einheimische Bevölkerung.

Wer hat Platz? Wer braucht Platz? Ist noch Platz?

Inszenierende Darsteller:
Andrea Maurmair und Michael Gasteiger

BILDBAND WOHIN

Alles begann 2020 mit den Corona-bedingten Lockdowns. Drei ehrenamtliche Vereine schreiben zusammen an einem Musiktheater, das sich ausgehend von der Sage über die Entstehung des Weilers Maiern auf eine Reise durch die Zeit begibt und am Ende in der heutigen ankommt. Dort stellt es nun die aktuell-kritische Frage nach dem Wohin ob der unvorhersehbaren touristischen Entwicklungen im Tal.

Darauf aufbauend, sozusagen als Teil zwei des Gesamtkonzeptes, soll nun mit dem Bildband Allem eine bleibende Wirkung gegeben werden.

Der Bildband kann mit einem Spesenbeitrag von 12,00€ für den Bildungsausschuss Ridnaun zuzüglich der Lieferspesen erworben werden.

Senden Sie mir dazu Ihre Anfrage:

Bildband WOHIN bestellen

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben.

Diesen Cookie zulassen

© meet-pic Armin Strickner | Braunhofe 7a . BZ-39040 Ratschings (Italien) | Tel. +39 340 3708587 | info@meet-pic.com

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Hier geht's zu den individuellen Einstellungen.